galeriegin

Zurück

 

Hallo,

ich bin Gin (Rainbow-Valleys Devils Gin), ein Sohn von Amy.
Am 6. April 2004 habe ich, zusammen mit meinen 6 anderen Geschwistern, das Licht der Welt erblickt.


Schon nach einigen Tagen waren wir so munter, dass es uns zu langweilig in der Wurfkiste wurde und wir endlich die weitere Umgebung erkunden wollten. Doch da mussten wir uns noch etwas gedulden bis wir endlich richtig sehen und hören konnten und uns das laufen auch nicht mehr so schwer fiel. Aber als es dann so weit war, gab's für uns kein Halten mehr. Schon nach einigen Anläufen war der Rand der Kiste überwunden und die Erkundungs-Tour konnte starten. Doch unserer Mama gefiel es gar nicht, wenn sie ihre 7 Babies nicht alle im Blick hatte. Aber auch unserem Frauchen passte es nicht, wenn wir kleinen Racker einfach so durch's ganze Haus stromerten. Denn ein Handicap hatten wir noch, überall wo wir waren hinterließen wir kleine Pfützchen!!! :-)
So wurden wir eines Tages ausquartiert. Die Gartenhütte wurde hundegerecht ausgebaut mit Späne, einem Karton zum schlafen und einer Wärmelampe drüber, endlich hatten wir unser eigenes Reich!!! Eine kurze Zeit war dann auch alles in Ordnung, doch wir Aussies sind ja nicht dumm!!! Irgendwann wurde uns klar, dass die Welt nicht nur aus der Gartenhütte besteht und wir wollten raus, raus in den Gartn. Nach langem Jaulen hatten wir dann das Herz unseres Frauchens "weich gekocht" und wir durften endlich raus, was sich aber nachher als Fehler heraus stellte: Am Ende war der Garten fast nicht wieder zu erkennen, alles umgegraben, überall Spielzeug und zerkaute Sachen, aber Hauptsache wir hatten Spaß!!!
Nach 9 Wochen hieß es aber dann Abschied von meinen Geschwistern nehmen, denn nun begann der "Ernst des Lebens"!!!
Ich hatte das Glück, bei meiner Mama bleiben zu dürfen, trotzdem war ich traurig, als all meine Spielkameraden plötzlich weg waren. Doch lange Zeit zum trauern hatte ich nicht, denn es gab sooo viele neue Dinge zu entdecken.


Bis heute habe ich schon viel gelernt und ich gehe auch einmal die Woche zur Hundeschule, wo ich mit vielen anderen Hunden in meinem Alter spielen kann und wo mir langsam die Regeln bei gebracht werden, die ein gut erzogener Hund beherrschen muss.

Eigentlich bin ich ein ganz Lieber, doch die Energie meines Papas kann ich nicht immer verleugnen. Manchmal geht das Temperament einfach mit mir durch und ich stell das ganze Haus auf den Kopf, aber man muss sagen, ganz alleine schuld an dem Chaos bin ich dann nicht, denn meine Mama Amy tobt auch richtig mit. Seitdem ich im Haus bin, hab ich sie ganz schön aufgemischt und manchmal benimmt sie sich, als wäre sie noch so jung wie ich!!! Und so was soll mein Vorbild sein?! :-)

Jedenfalls ist jeder Tag aufs neue ein Abenteuer: Und an der Seite meiner Mama meistere ich jedes Hindernis mit Bravour!!!

Liebe Grüße und noch weiterhin viel Spass auf unserer Homepage,

Gin



Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!